Samstag, 13 Januar 2018 12:00

Weinfreunde Thunersee fahren zum Treberwurstessen an den Bielersee

Ursula Baumann berichtet: Alle zwei Jahre wieder freuen wir uns auf das schon traditionelle Treberwurstessen am Bielersee. Am Vormittag des 13. Januar 2018 konnte Ursula Baumann über 20 Weinfreunde/innen der Sektion Thunersee am Bahnhof Thun begrüssen. Der Nebel hatte sich gelichtet und es zeigte sich uns ein angenehmer Tag für unseren Ausflug an den Bielersee. Unsere Fahrt führte mit einem Bus von Scheiben Reisen nach Twann. Wir waren sehr erstaunt darüber, dass auch diese Gegend nebelfrei war.


Im gemütlichen Keller von La Cave Perrot, an der Dorfgasse in Twann, erwarteten uns Olivier und Alexandra Perrot bereits zum Apéro. Sie führen den Weinbau seit 2011 auf 2 Hektaren eigenem Rebland in der 8. Generation und werden dabei von einem Winzer und dem Vater und der Mutter, Hans und Vreni Perrot, unterstützt.

Gute Stimmung im La Cave Perrot

Olivier Perrot erklärte uns, dass Treberwurst nicht gleich Treberwurst ist, und dass es grosse Unterschiede zwischen den aus verschiedenen Ortschaften am Bielersee stammenden Würsten gibt. Die Twanner Treberwurst wird von einer Metzgerin hergestellt. Sie ist fettarm und beim Schneiden spritzt dadurch auch kein Fett heraus. Vor dem Mittagessen konnten die Weinfreunde die Gelegenheit wahrnehmen und sich in der nahe gelegenen Marc-Brennerei ansehen, wie unsere Würste aus dem Brennhafen geholt wurden, wo die Würste nach altem Brauch gegart werden.

Unsere Mägen knurrten bereits eine Weile und wir freuten uns auf die kulinarischen Köstlichkeiten, welche wir gleich geniessen konnten. Zum Apéro haben wir mit einem vollmundigen, fruchtigen Tuana Chasselas angestossen. Als Vorspeise gab es eine von Mutter Vreni hergestellte, rassige Weinsuppe. Als Hauptspeise haben wir unsere ersehnte Orginal Twanner Treberwurst mit einem Winzergratin gegessen. Und es gab davon nicht nur einen Gang, ob Sie es glauben oder nicht … Es hat uns allen sehr, sehr gut geschmeckt. Selbstverständlich haben wir als Weinfreunde dazu noch einen Pinot Noir getrunken. Auch dieser Wein kam bei den Weinfreunden sehr gut an. Nicht verzichten konnten wir auf die Verkostung des Tuana Pinot Noir/Gamaret Barrique 2013. Dieser Wein hatte sich langsam im Glas entfaltet und zeigte uns so, dass er noch sehr viel Potential hat.

So nebenbei erfuhren wir, dass Beat Feuz in Wengen den Abfahrtssieg errungen hatte. Das hat dazu geführt, dass sich in unserer Gruppe ein grosser Fan von Beat Feuz geoutet hat. Kathrin Fischer, sie liess es sich nicht nehmen und hat uns allen aus diesem grossartigen Anlass einen Perrot Vin Mousseux gespendet, mit dem wir auf Beat Feuz angestossen haben.  

                                                                                         Kathrin Fischer, die Spenderin des Vin Mousseux, mit Präsident Konrad Burkhalter

Zum Dessert gab es ein Traubensorbet mit beschwipsten Beeri (eingelegten Weinbeeren). Dabei durfte der ebenfalls aus dem La Cave Perrot stammende Marc nicht fehlen.


Gut gelaunt und mit vollen Bäuchen haben wir uns von der Familie Perrot verabschiedet und können uns gut vorstellen, in zwei Jahren wieder einen solchen Anlass durchzuführen. Frank Scheiben hat uns wohlbehalten nach Thun zurückgeführt. Wir werden noch lange an diesen Anlass denken.

                                                                                                                                                                 

 

 

 

 

 

 

 

            Hans Perrot, Senior Wnzer, mit Konrad Burkhalter                              Olivier Perrot, Juniorchef                                                                          Fröhliche Weinfreundinnen

                                                                                                                                                                                                              

              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
           

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

 

 

 


                                                                                                                       

 

 

                                                                                                                                                                                                                               


 

 

 

 




Gelesen 605 mal
© Weinfreunde Thunersee