Donnerstag, 30 März 2017 00:00

Weine aus Kanada – nicht nur der Eiswein überzeugte

Seit etwa 15 Jahren werden in Kanada qualitativ hochstehende Weine produziert, die auch international immer mehr Beachtung finden. Reinhard Kocher hat uns auf kurzweilige Art engagierte Winzer aus dem Osten und Westen des Landes und deren Weine vorgestellt. Der Abend im Thuner Hotel Freienhof war rundum gelungen und fand mit der Degustation zweier Eisweine einen krönenden Abschluss.


Der Einstieg ins Thema war perfekt: die zahlreich erschienen Weinfreunde konnten mit einem sehr bekömmlichen Rosé aus Ostkanada anstossen. Unser Referent, Reinhard Kocher aus Aegerten bei Biel, ist ein ausgewiesener Kanadakenner, er organisiert geführte Reisen und importiert neben Wein unter anderem auch Lachs und Ahornsirup. Die wichtigsten Weinbauregionen sind im Osten Ontario mit der Niagara-Halbinsel, Quebec sowie Nova Scotia und im Westen British Columbia mit dem önologisch bedeutenden Okanagan Valley. Reinhard Kocher besucht die Winzer, mit denen er zusammenarbeitet, regelmässig und kennt sie sehr gut. Was er uns auf unterhaltsame Weise an Anekdoten, Begebenheiten und über die Herkunft der Namen der Weingüter zu erzählen weiss, ist faszinierend.                                                                Reges Interesse der Weinfreunde an kanadischen Weinen                  

In diesem Land mit kontinentalen Ausmassen gibt es klimatisch grosse Unterschiede, die sich natürlich auch in den Weinen niederschlagen. In der Region um die Niagara-Falls ist es im Sommer warm und im Winter sehr kalt, das rund 4‘000 Kilometer westlich davon gelegenen Okanagan-Valley zeichnet sich durch sehr heisse Sommer mit praktisch keinen Niederschlägen aus. Im Vergleich zweier reinsortiger Viogniers zeigte derjenige von Pond View in Ontario mineralische Noten und Frische, derjenige von Calliope aus British Columbia schmeckte ganz anders, war sehr gehaltvoll, vollmundig und wies einen höheren Alkoholgehalt auf.


Die im Westen produzierten Weine verschiedener Jahrgänge weisen kaum Unterschiede auf, im Osten dagegen kann es zu beträchtlichen Schwankungen kommen. Ein sehr gutes Jahr war 2012. Davon durften wir uns mit den beiden ersten Rotweinen überzeugen, einem zwölf Monate in neuen Eichenfässern ausgebauten Merlot und einem ebenfalls fassgereiften Cabernet Franc. Beide Weine stammen von Pillitteri, einem ausgewanderten Italiener. Er ist heute einer der grössten Winzer in Ostkanada und setzt auf biologische Produktion. Weiter fand auch der Syrah 2014 von Burrowing Owl aus British Columbia sehr grosse Zustimmung. 


An einer Degutation zum Thema Kanada darf natürlich der Eiswein nicht fehlen. Kanada ist weltgrösster Produzent solcher Weine, das Hauptanbaugebiet liegt in Ostkanada. Gelesen werden die Trauben erst nach drei Tagen und drei Nächten Frost. Zu Pancake mit Ahornsirup lässt Reinhard Kocher einen weissen und einen roten Eiswein vom Weingut Vineland aus Ontario ausschenken. Ersterer ist aus der Rebsorte Vidal gekeltert, einer gegenüber Frost widerstandsfähigen Neuzüchtung. Auch der Cabernet Sauvignon fand zahlreiche Anhänger. Der genussreiche und spannende Abend fand so seinen Abschluss. Grosser Dank gebührt dem Referenten Reinhard Kocher, seiner Frau Rita für die tatkräftige Unterstützung und dem Organisator dieses Anlasses, unserem Präsidenten Konrad Burkhalter.

                                                                                   Rita und Reinhard Kocher erhalten ein Geschenk von Konrad Burkhalter (ganz rechts)

 


                                                                                                                                                                            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
           

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                       

 

 

 

 


                                                                                                                       

 

 

                                                                                                                                                                                                                               


 

 

 

 




Gelesen 987 mal
© Weinfreunde Thunersee